Cologne: 22.–26.10.2024 #ORGATEC

EN Icon Pfeil Icon Pfeil
EN Element 13300 Element 12300 DE
Copy text to the clipboard

ORGATEC 2022 highlights routes into new ways of working

The days when a quick glance was all you could get are over. At ORGATEC, it’s all about touching, trying and experiencing. The Inspired Hybrid Office special event will showcase successfully implemented new work solutions – not abstract visions of the future. Visitors will be able to experience and try out the working environments presented at first hand.

Over the last two years, our world of work has been going through a period of radical change. Global events have forced a change in what was previously the status quo. The way we work and where we work have changed forever. New working models have emerged and become established. Working from home is one example of an approach that used to be the exception but is now suddenly part of everyday life. However, many companies would like their employees to come back to their old offices – at least part-time. But staff are now returning to their companies with a new set of experiences and different expectations. On the one hand, this raises the question of how we can now revive aspects of working life that have been missed in recent months, such as face-to-face interaction with colleagues. And on the other hand, we need to find ways of taking all the things that have worked well and have added value to our teams, professionalising them and incorporating them into the new normal. Trade visitors to ORGATEC 2022 from 25 to 29 October will find answers to these questions at the special Inspired Hybrid Office event in Hall 8.

The special event is a natural follow-on to Inspired Collaboration, the special exhibition area at ORGATEC 2018, which showed how hybrid collaboration between people can work regardless of differences in space and time. Zgoll: GmbH was the partner for this original project and will also be the lead supporter of the new event at ORGATEC 2022.

Inspired Hybrid Office aims to reveal routes into new ways of working. In particular, it will address questions such as how a safe return to the office can be organised and what opportunities and challenges face companies in their working environments. After all, the place where an employee works on a daily basis is no longer exclusively either the office or their home, but can instead be chosen by the employee on the basis of individual requirements and in the context of the task at hand.

As a result of these developments, changes are needed with respect to technical equipment. For instance, in the wake of the coronavirus pandemic, offices need far fewer desks but far more dynamic workspaces and meeting spaces – creative areas that are suitable for interactive, collaborative work. But in many companies, meeting rooms date from a time before COVID-19, when videoconferencing was often only available to executives. Today, however, employees at all levels have extensive experience of daily videoconferencing and home offices fitted out with professional equipment. And this raises expectations when staff return to their old workspaces. How can these expectations be met? How can companies create office environments with added value? Or put another way: what can and must an office workplace offer its users in terms of added value when compared with a home office?

“Inspired Hybrid Office will offer answers to these timely questions through proven best-practice examples,” promises Michael Zgoll, Managing Director of Zgoll: GmbH, adding: “That’s the secret to the special event. Instead of presenting abstract visions of the future, we’ll show how, through carefully thought-out concepts for the use of space and technology, direct communication and creative collaboration can thrive even in new working environments by adapting existing spaces and combining the latest technology in intelligent ways.”

In a space extending over more than 700 square meters, the special event will demonstrate what is already possible in terms of technology and workplace planning today: a working environment for new work, with an integrated, holistic concept comprising different work processes, practical and seamless transitions between working from home and working in the office, with dynamic floor plans and a combination of existing building technology with intelligent sensor systems. By making coherent use of collaboration and booking tools, such an inspired office will create a working environment in which every employee will find the right workspace to suit their precise tasks and requirements every day, be able to customise it with great ease, and maintain an inspired flow of ideas with colleagues wherever they happen to be. And at ORGATEC’S special Inspired Hybrid Office event, trade visitors can experience at first hand what everyday life would be like in this new world of work, because all the application models presented will be fully functional and could be rolled out in companies as they are or in a similar way in the near future.

But that alone is not enough to bring about a successful transformation, as Anton Michael Döschl, Director Sales Modern Workplace at Cisco Deutschland and one of the special event’s strong high-tech partners, knows: “The term new work is also specifically used to describe the structural change – i.e. the transformation of our world of work – caused by digitalisation and the changing needs and wants of the workforce. It’s a tough challenge for companies, and meeting it involves not only technical solutions, but also cultural change.”

In addition to Cisco, further partner companies such as Samsung, Sony and Telekom will ensure that the Inspired Hybrid Office space meets state-of-the-art technical standards. But of course, it’s not always enough simply to see the final version of the solution. That’s why the Inspired Hybrid Office Stage will also provide insights into the theory behind the practical demonstration models. This is where successful implementation strategies will be presented by contributors with first-hand experience and where there will be opportunities to exchange ideas with the leading scientists and researchers behind the products. Attendees will be able to see for themselves how leading international companies have created hybrid working environments and with which partners and technologies, what has already proven successful and what challenges they have had to overcome. In short, audiences will be presented with successful strategies by people experts who have actually implemented them, so that they will come away with important ideas for their own projects.

Cisco’s decision to participate in ORGATEC was also motivated by this combination of inspiring insights into new working environments, showcases of new materials, company presentations and opportunities for professional dialogue. “This is what makes ORGATEC 2022 the right platform for Cisco to introduce new approaches to potential customers and further develop established models,” says Anton Michael Döschl. He’s looking forward to speaking to trade visitors: “We would like to welcome you to our stand, which has never before offered so many creative ideas and incentives.  Discover how we interpret the term ‘modern workplace’ and find out which concepts work. Come and be inspired by our ideas and by the passion of our valued partners.”

The programme on the Inspired Hybrid Office Stage will start at 11:00 a.m. on the first day of the trade fair with a keynote speech followed by a panel discussion on the subject of “Working in the new normal – the significance of AI and robotics in tomorrow’s world of work”. In the afternoon of the same day, another panel discussion will focus on how British architects and designers are tackling the challenge of making office design more sustainable. This discussion is being organised by the Women in Office Design (WOD) team, which coordinates the Sustainable Design Collective in the UK. It brings together over 20 representatives from leading UK and international firms of architects and designers, as well as property experts. The collective meets every two months and works as a think tank, promoting knowledge sharing and collaboration.

Further details about the programme will be published on the ORGATEC event website in the coming weeks.

ORGATEC – New Visions of Work: 25–29 October 2022 in Cologne

ORGATEC is the leading international trade fair for the modern working world. Hosted biannually in Cologne, the trade fair serves as a creative hotspot for networking, collaboration and new trends in interior design. As the industry’s most important innovation and business platform, ORGATEC showcases the world of work in all its diversity, addresses the latest questions and transforms Cologne into a global gathering place for architects, planners, and industry experts from the manufacturing sector and the trade. The leading international trade fair for the modern working world presents new visions of work and explores how work environments and work culture interact.
Copy text to the clipboard

ORGATEC 2022 zeigt die Wege in einen neuen Arbeitsalltag auf

Nur gucken, nicht anschauen war gestern. Auf der ORGATEC heißt es anfassen, ausprobieren und erleben. Sonderschau „Inspired Hybrid Office“ zeigt erfolgreich eingesetzte New Work Lösungen, statt abstrakter Zukunftsvisionen. Vorgestellte Arbeitswelten können hautnah erlebt und erprobt werden.

Unsere Arbeitswelt befindet sich seit zwei Jahren in einem radikalen Wandel. Die globale Situation hat eine Veränderung des bis dahin geltenden Status quo erzwungen. Die Art, wie und wo wir arbeiten, hat sich nachhaltig verändert. Neue Arbeitsmodelle haben sich gefunden und etabliert. Was etwa früher eher die Ausnahme war, ist heute plötzlich gelebter Alltag: das Homeoffice. Doch viele Unternehmen wünschen sich eine -zumindest teilweise – Rückkehr Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in die alten Büros. Doch die kommen aktuell mit neuen Erfahrungshorizonten und einer veränderten Erwartungshaltung in die Unternehmen zurück. Somit stellt sich einerseits die Frage, wie das, was wir in den vergangenen Monaten als negativ empfunden haben – wie das Fehlen des persönlichen Austauschs mit den Kolleginnen und Kollegen jetzt neu aufleben kann? Und wie können wir auf der anderen Seite all das, was gut funktioniert und auch den Teams einen Mehrwert gebracht hat, jetzt professionalisieren und in den neuen Arbeitsalltag übernehmen? Die Antwort darauf finden Fachbesucherinnen und Fachbesucher der ORGATEC 2022 vom 25. bis 29. Oktober in Halle 8 auf der Sonderschau Inspired Hybrid Office. 

Die Sonderschau ist die konsequente Fortführung der Sonderfläche „Inspired Collaboration“ auf der ORGATEC 2018, die gezeigt hat, wie eine hybride Zusammenarbeit zwischen Menschen über Raum und Zeit hinweg funktionieren kann. Als Partner fungierte schon bei diesem Projekt die Zgoll: GmbH, die auch das aktuelle Event zur ORGATEC 2022 federführend unterstützt.

Inspired Hybrid Office zeigt nun den Weg in einen neuen Arbeitsalltag auf. Dabei geht es insbesondere um die Frage, wie eine sichere Rückkehr ins Büro funktionieren kann und vor welchen Aufgaben und Möglichkeiten Unternehmen in einer Arbeitswelt stehen. Denn der Ort der täglichen Arbeit ist längst nicht mehr ausschließlich das Büro oder aber nur das Homeoffice, sondern kann von den Mitarbeitenden individuell und im Kontext der aktuellen Aufgabe gewählt werden.

Daher muss sich die technische Ausstattung weiterentwickeln: Büros nach Corona benötigen deutlich weniger Schreibtische, dafür aber wesentlich mehr dynamische Arbeitsflächen und Begegnungsstätten – Kreativbereiche, die sich für interaktives, gemeinsames Arbeiten eignen. Doch in vielen Unternehmen sind die Besprechungsräume noch aus der Zeit vor Corona, in der Videokonferenzen häufig der Leitungsebene vorbehalten waren. Heute verfügen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Ebenen aber über ausgiebige Erfahrungen mit täglichen Videokonferenzen und ein professionell ausgestattetes Homeoffice. Dies führt zu hohen Erwartungen bei der Rückkehr an die alten Arbeitsflächen. Wie können diese Erwartungen erfüllt werden? Wie können Unternehmen Büroumgebungen mit Mehrwert schaffen? Oder anders formuliert: Was kann und muss ein Büroarbeitsplatz seinen Nutzerinnen und Nutzern gegenüber dem Homeoffice an Mehrwert bieten?

„Inspired Hybrid Office bietet mittels erprobter Best Practice Beispiele eine Antwort auf diese aktuellen Fragen“, verspricht Michael Zgoll, Geschäftsführer der Zgoll: GmbH und ergänzt: „Das ist das Geheimnis der Sonderschau: Wir präsentieren keine abstrakten Zukunftsvisionen, sondern zeigen, wie mittels durchdachter Raum- und Technikkonzepte der direkte Austausch und kreatives Miteinander auch in veränderten Arbeitswelten funktioniert, indem man vorhandene Flächen anpasst und aktuelle Technik intelligent miteinander verknüpft.“

Die Sonderschau zeigt auf über 700 Quadratmetern, was in Sachen Technologie und Work Place Planning schon jetzt möglich ist: eine New Work Arbeitsumgebung, mit einem integrierten, ganzheitlichen Konzept aus geänderten Arbeitsprozessen, sinnvollem und nahtlosem Übergang zwischen Homeoffice und Büro, mit dynamischen Grundrissen und der Kombination von bestehender Gebäudetechnik mit intelligenter Sensorik. Durch den homogenen Einsatz von Collaboration- und Buchungstools entsteht mit Inspired Office eine Arbeitswelt. Hier finden alle Mitarbeitenden jeden Tag für genau ihre Aufgaben und Anforderungen den richtigen Arbeitsplatz, machen sie sich spielend einfach zu eigen und bleiben mit den Kolleginnen und Kollegen ortsungebunden im inspirierten Austausch. Und bei Inspired Hybrid Office können die Fachbesucherinnen und Fachbesucher hautnah erleben, wie der Alltag dieses New Work aussehen würde, denn alle vorgestellten Anwendungsmodelle sind voll funktionstüchtig und könnten so oder ähnlich kurzfristig in den Unternehmen umgesetzt werden.

Doch das allein genügt nicht für einen erfolgreichen Wandel, weiß Anton Michael Döschl, Director Sales Modern Workplace bei Cisco Deutschland und einer der starken Hightech-Partner der Sonderschau: „Der Begriff New Work beschreibt insbesondere auch den strukturellen Wandel; d. h. die Transformation unserer Arbeitswelt – bedingt durch die Digitalisierung und die veränderten Anforderungen und Bedürfnisse der Arbeitenden. Eine anspruchsvolle Herausforderung für Unternehmen, der nicht nur mit technischen Lösungen begegnet werden kann, sondern auch einen kulturellen Wandel einschließt.“

Neben CISCO sorgen weitere Partnerunternehmen wie SAMSUNG, SONY oder die TELEKOM für den technischen Top-Standard auf der Inspired Hybrid Office Fläche. Aber natürlich reicht es nicht immer aus, die finale Version der Lösung zu sehen. Die theoretische Ergänzung zu den praktischen Anschauungsobjekten gibt es auf der Inspired Hybrid Office Stage. Hier werden erfolgreiche Umsetzungsstrategien aus erster Hand präsentiert und ist hier der fachliche Austausch mit den führenden Köpfen aus Wissenschaft und Forschung möglich, die hinter den Produkten stecken. Aus erster Hand können die Teilnehmer:innen so erfahren, in welcher Form und mit welchen Partnern und Technologien international führende Unternehmen die Gestaltung der hybriden Arbeitswelt bei sich umgesetzt haben, was sich bereits bewährt hat, aber auch welche Herausforderungen gemeistert werden mussten. Kurz gesagt: Sie bekommen erfolgreiche Umsetzungsstrategien aus erster Hand präsentiert und erhalten damit wichtige Impulse für eigene Projekte.

Diese Kombination aus inspirierenden Einsichten in neuen Arbeitswelten, der Vorstellung neuer Materialien, der Unternehmenspräsentationen und den Möglichkeiten zum fachlichen Austausch war auch für CISCO ein Grund, sich an der ORGATEC zu beteiligen. „Für CISCO ist die ORGATEC 2022 deshalb die geeignete Plattform, um Interessenten neue Ansätze zu zeigen und bewährte Modelle zu vertiefen“, so Anton Michael Döschl. Er freut sich darauf, mit den Fachbesucherinnen und Fachbesuchern in Gespräch zu kommen: „Wir laden Sie herzlich ein auf den Stand ein, der nie zuvor eine größere Dichte an kreativen Ideen und Anreizen zu bieten hatte.  Erfahren Sie, wie wir den Begriff Modern Workplace interpretieren, und welche Konzepte funktionieren. Lassen Sie sich von unseren Ideen inspirieren und von der Leidenschaft unsere geschätzten Partner mitreißen.“

Das Bühnenprogramm auf der Inspired Hybrid Office Stage startet am ersten Messetag um 11 Uhr mit einer Keynote und anschließender Podiumsdiskussion zum Thema „Arbeiten im neuen Normal – Bedeutung von KI und Robotik in der Arbeitswelt von morgen“. Am Nachmittag des gleichen Tages geht es dann in einer weiteren Podiumsdiskussion um die Frage, wie britische Architekten und Designer die Herausforderung einer größeren Nachhaltigkeit bei der Bürogestaltung angehen. Organisiert wird diese Diskussion vom Women in Office Design (WOD)-Team, das das Sustainable Design Collective in Großbritannien leitet. Es umfasst über 20 Vertreter führender britischer und internationaler Architektur- und Designbüros sowie Immobilienexperten. Das Kollektiv trifft sich alle zwei Monate und arbeitet als „Think-Tank“, zur Förderung von Wissenstransfer und Zusammenarbeit.

Weitere Details des Programms werden in den kommenden Wochen auf der Eventseite der ORGATEC veröffentlicht.

ORGATEC – New Visions of Work; 25.-29.10.2022, Köln

Die ORGATEC ist die internationale Leitmesse für moderne Arbeitswelten. Alle zwei Jahre ist die Messe in Köln der kreative Hotspot für Networking, Collaboration und neue Trends in der Raumgestaltung. Als wichtigste Innovations- und Businessplattform der Branche präsentiert die ORGATEC die ganze Welt der Arbeit, greift die aktuellen Fragen auf und macht Köln zum globalen Treffpunkt für Architekten, Planer und Ingenieure sowie für Branchenexperten aus Industrie und Handel. Die internationale Leitmesse für moderne Arbeitswelten denkt Arbeit neu und beleuchtet das Zusammenspiel von Arbeitsumgebung und Arbeitskultur.

Functions

Share article via
Download article as PDF
Other languages
DE
Appropriate image material

Press contact

  • Michael Steiner

    Michael Steiner Communications Manager

    Tel. +49 221 821-3094

    Write an e-mail